19 Januar 2009

Dieser Blog ist genauso tot wie .....

... die Pelztiere, die für Max Mara sterben müssen.

Für die neue Kampagne von "Der Hahn ist tot e.V." haben wir eine vereins-eigene Punkband gegründet. Warum und weshalb, das erfahrt ihr hier:


www.thedeadcocks.com


Bitte addet uns auf Myspace, Twitter und Facebook, falls ihr irgendwo dort ein Profil habt.

Vielen Dank und Grüße,
Martin

Labels: , , , , , , , , , ,

Eintrag von Martin | 21:11 | Freunden mailen Kommentare

14 Januar 2007

Jawoll, uns gibt es noch

Ein kurzes Lebenszeichen von uns:

Entschuldigung, dass sich an dieser Seite so lange nichts getan hat. Wir sind zur Zeit beruflich sehr eingespannt und können uns dem Verein nicht so widmen, wie wir gerne würden.

Wir arbeiten jedoch fieberhaft an einer neuen Kampagne - und die wird hoffentlich gut. Bitte habt noch etwas Geduld - knappe Kassen und Zeitmangel erschweren die Arbeit gerade etwas.

Was in der Zwischenzeit geschah: Auf Druck der Offensive gegen die Pelzindustrie sind auch Kaufhof, Appelrath & Küpper und Adler aus dem Pelzhandel ausgestiegen.

Viele Grüße,
Martin

Eintrag von Martin | 23:15 | Freunden mailen Kommentare

19 September 2006

Das Gemetzel muss ein Ende haben.



Kölner Tierschutzorganisation startet Online-Kampagne gegen millionenfachen Mord an Hunden und Katzen für die Pelzindustrie.


In Asien werden jährlich über 2 Millionen Kleinpelztiere wie Hunde, Katzen und Kaninchen brutal ermordet. Ihr Pelz wird im Niedrigpreissegment für junge Mode weiterverarbeitet, z.B. als Pelzbesatz für Jeansjacken und Stiefel.

Die Kölner Tierschutzorganisation „Der Hahn ist tot e.V.“ startet mit der Website www.hautbar.de eine interaktive Kampagne gegen den blutigen Pelzmord in Asien. Die Aktion spricht junge Leute an, die potentiellen Käufer der Kleintierpelzkleidung. Auf der Website wird bewusst mit Erotik als Aufhänger gespielt, um beim Besucher Aufmerksamkeit zu wecken. Per Mausklick wird dann schockierend auf das Thema Tiermord zur Pelzherstellung übergeleitet: zusätzliche Informationen werden eingeblendet. Ziel der Kampagne ist es, den Besucher dazu zu bewegen, eine Protestmail an Landwirtschaftsminister Horst Seehofer zu versenden. Der Minister soll überzeugt werden, einen Importstop in Deutschland von Kleintierpelz zu bewirken. Diesen gibt es bereits in anderen europäischen Ländern. Belgien, Griechenland, Dänemark, Frankreich und Italien sind hierfür nachahmenswerte Beispiele. Die Protestmail kann als vorgefertigtes Anschreiben direkt von der Seite aus an Herrn Seehofer versendet werden.

Die HAUTBAR wurde von einem Junioren-Team der Multichannel-Agentur argonauten G2 (www.argonautenG2.de) konzipiert und realisiert.

Eintrag von Martin | 02:47 | Freunden mailen Kommentare

23 August 2006

Das ging ja schnell: P&C Nord steigt ebenfalls komplett aus dem Pelzverkauf aus.

Peek&Cloppenburg, Hamburg zum Thema Echtpelz


Pressemitteilung von: Peek&Cloppenburg KG Hamburg Archiv
Veröffentlicht auf openPR am 23.08.2006 um 11:59


(openPR) - Aufgrund des aktuellen Interesses der öffentlichen Meinung möchte die
Unternehmensleitung der Peek&Cloppenburg KG Hamburg erneut darüber
informieren, dass seit Anfang der 90er Jahre jeglicher großteiliger
Pelzverkauf mit Rücksicht auf die Interessen des Tierschutzes eingestellt
wurde.
Die im Sortiment verbliebenen Kleinst-Applikationen werden -
wie bereits im Mai angekündigt - in enger Kooperation mit
unseren Lieferanten bis Mitte 2007 letztmalig abverkauft sein.

Quelle: http://www.open-pr.de/news/97353.html

Eintrag von Martin | 18:51 | Freunden mailen Kommentare

19 August 2006

Go West!

Peek & Cloppenburg KG West steigt aus dem Pelzhandel aus. Nun geht es darum, Peek & Cloppenburg KG Nord dazu zu bewegen, sich ein Beispiel an ihrer Schwesterfirma zu nehmen. Nur der Norden tut noch morden.

Spontanaktion: Go West!

Mach mit! Ruf am Montag, dem 21.08. bei Peek & Cloppenburg Nord an (040-3396702) und singe den alten Pet Shop Boys-Hit:

Go West - Life is peaceful there
Go West - In the open air
Go West - Where the skies are blue
Go West - This is what we're gonna do

Go West, this is what we're gonna do, Go West

Together - We will love the beach
Together - We will learn and teach
Together - Change our pace of life
Together - We will work and strive

I love you - I know you love me
I want you - How could I disagree?
So that's why - I make no protest
When you say - You will do the rest

Go West - Life is peaceful there
Go West - In the open air
Go West - Baby you and me
Go West - This is our destiny (Aah)

Go West - Sun in wintertime
Go West - We will do just fine
Go West - Where the skies are blue
Go West - this is what we're gonna do

There where the air is free
We'll be (We'll be) what we want to be (Aah aah aah aah)
Now if we make a stand (Aah)
We'll find (We'll find) our promised land (Aah)

Diese Aktion bitte weiterleiten (und in allen Popstars-Foren posten :-)).

Eintrag von Martin | 17:40 | Freunden mailen Kommentare

Webring gegen Pelze

Eintrag von Martin | 13:35 | Freunden mailen Kommentare

18 August 2006

Peek & Cloppenburg West beendet Pelzverkauf

Peek und Cloppenburg KG Düsseldorf

Pressemitteilung

Düsseldorf, 14. August 2006

Die Peek & Cloppenburg KG Düsseldorf wird für das Geschäftsjahr 2007
weder Pelze noch Bekleidung mit Pelzbesatz einkaufen. Die aktuellen
Warenbestände des Jahres 2006 werden bis zum 31.12.2006 abverkauft.


Es gibt zwei unabhängige Unternehmen Peek & Cloppenburg mit ihren
Hauptsitzen in Düsseldorf und
Hamburg. Dies ist ausschließlich eine Information der Peek & Cloppenburg
KG Düsseldorf mit den Häusern
in: Aschaffenburg, Augsburg, Bad Homburg, Bergisch Gladbach,
Berlin-Steglitz (Schloßstr.), Berlin Tauentzienstr., Berlin
Wilmersdorfer Str., Berlin-Marzahn (EKZ-Eastgate), Berlin-Neukölln
(Gropius-Passagen), Berlin-Spandau (Spandau Arcaden),
Bocholt (Shopping Arkaden), Dessau, Dortmund, Düsseldorf, Duisburg,
Erlangen,Eschweiler, Essen, Frankfurt Zeil, Frankfurt-
Bergen-Enkheim (Hessen-Center), Frankfurt-Nordweststadt
(Nord-West-Zentrum), Gera, Gießen (nur P&C Woman), Gladbeck,
Günthersdorf (Nova Eventis), Hagen, Halle, Hamm, Hanau, Hilden, Hof,
Homburg, Kaiserslautern, Karlsruhe, Koblenz (Löhr-
Center), Köln Schildergasse, Köln-Weiden (Rhein-Center), Leipzig
Petersstr., Leipzig-Paunsdorf (Paunsdorf-Center),
Leverkusen, Ludwigshafen (Rathaus-Center), Lünen, Mainz, Mannheim (07, 7-8, Übergangshaus bis Frühjahr 2007),
Mönchengladbach, Mülheim (Rhein-Ruhr-Zentrum), München-Neuperlach (PEP Einkaufs-Center), Neu-Isenburg, Neunkirchen
(Saarpark-Center), Neuss, Potsdam (Stern-Center), Recklinghausen,
Regensburg (Donau-Einkaufszentrum), Rosenheim,
Saarbrücken, Saarlouis, Siegen (City-Galerie), Solingen, Stuttgart,
Sulzbach (Main-Taunus-Zentrum), Troisdorf, Ulm, Unna,
Viernheim (Rhein-Neckar-Zentrum),Wiesbaden,Wildau
(A10-Center),Worms,Wuppertal.

(Quelle: www.tierbefreier.de)

Eintrag von Martin | 18:34 | Freunden mailen Kommentare

28 Juni 2006

Nachdem Bär Bruno starb...

... wurden auch Nerz Norbert, Waschbär Winfried, Eichhörnchen Elke, Kaninchen Karl-Heinz und möglicherweise auch Hund Helmut umgebracht - für einen Pelzmantel bei Peek & Cloppenburg. Ihr Tod - genauso grundlos wie der von Bär Bruno. Doch wo bleibt hier der Aufschrei der Medien?

Eintrag von Martin | 22:48 | Freunden mailen Kommentare

18 Juni 2006

Was Stardesigner Ralph Lauren von P&C's Kaufhausmode unterscheidet

New York -- Ralph Lauren, seit langem anerkannt als führender Modemacher, ist jetzt auch in Sachen Mitgefühl in der Spitzenklasse vertreten, denn er gab in einer beispielhaften Entscheidung bekannt, dass er aus rein ethischen Gründen ab sofort auf Pelz bei seiner Kleidung und seinen sonstigen Artikeln verzichten wird.

Die Polo Ralph Lauren Corporation hatte offensichtlich schon seit längerem in Erwägung gezogen, Pelz aus ihren Kollektionen herauszunehmen, jedoch wurde ihre Entscheidung forciert, nachdem Ralph Lauren, der Vorstandsvorsitzende und CEO, mit eigenen Augen den grausamen Missbrauch sah, den Tiere auf chinesischen Pelztierfarmen erleiden müssen.

Lauren sah sich die entsetzlichen Undercover-Videoaufnahmen ( www.Pelzinfo.de ) an, die auf Pelztierfarmen in China gemacht wurden, dem Land, das mehr als die Hälfte aller Pelz-Endprodukte herstellt, die nach Europa und in die USA importiert werden. Nach einer Reihe von Treffen mit PETA im Februar und März 2006 entschloss sich sein Unternehmen dann, alle Pelzartikel aus dem Sortiment zu nehmen.

„Auf Pelztierfarmen in China fristen Tiere ihr Dasein in winzigen Drahtkäfigen bei allen Witterungsextremen“, so PETA-Sprecher Jürgen Faulmann. „Bevor man sie häutet, schlagen Arbeiter mit Metallstangen auf sie ein und schmettern sie auf den Boden. Sie brechen ihnen so die Knochen, töten sie aber nicht unbedingt immer. Viele Tiere sind daher noch am Leben und bei vollem Bewußtsein, wenn man ihnen das Fell abzieht.“

Nach den Treffen sandte die Polo Ralph Lauren Corporation PETA eine unterzeichnete Erklärung, in der das Unternehmen seine Absicht bestätigt, jegliche Werbung für Pelz zurückzuziehen, alle noch ausstehenden Bestellungen für Pelzprodukte zu stornieren und beginnend mit der Winterkollektion 2006 keinerlei Pelzprodukte mehr zu verkaufen. Zwölfhundert der nagelneuen Mäntel mit Fellbesatz aus der Herbstkollektion 2006 werden an Wohltätigkeitsvereine in Entwicklungsländern gespendet.

Ralph Lauren’s von Mitgefühl geprägte, progressive Entscheidung sendet eine deutliche Botschaft an die Bekleidungsindustrie: dass das Töten von Kaninchen, Waschbären, Füchsen und anderen Tieren für Modezwecke nicht mehr toleriert wird.

Weitere Infos und das Video finden Sie unter www.Pelzinfo.de

PETA ist mit über 1 Million Unterstützern weltweit die größte Tierrechtsorganisation. Ziel der Organisation ist es, durch Aufdecken von Tierquälerei, Aufklärung der Öffentlichkeit und Veränderung der Lebensweise jedem Tier zu einem besseren Leben zu verhelfen.

Eintrag von Martin | 23:32 | Freunden mailen Kommentare

01 Juni 2006

Alternativen zu Peek & Cloppenburg (Teil 2)

Bäckereien verkaufen so gut wie nie Pelze. Deshalb: Lieber bei Merzenich am Kölner Eigelstein kaufen als bei Peek & Cloppenburg. Röggelchen!

Eintrag von Martin | 21:50 | Freunden mailen Kommentare

03 April 2006

Neue Serie: Alternativen zu Peek & Cloppenburg (Teil 1)



Mit diesem Post startet "Der Hahn ist tot e.V." eine neue Serie:

Peek & Cloppenburg zu boykottieren will gelernt sein. Deshalb geben wir ab jetzt Tips, wo man stattdessen kaufen kann.

Den Anfang macht: Kiosk Cetin im Köner Agnesviertel (Melchiorstr. / Ecke Ewaldistr.). Hier gibt es zwar keine T-Shirts wie bei Peek & Cloppenburg, jedoch Getränke, Zeitschriften, Zigaretten, Kaffee - halt alles, was ein anständiger Kiosk so hat. Pelz haben sie nicht im Sortiment. Daher unser Urteil: Viel besser als Peek & Cloppenburg!

Eintrag von Martin | 00:26 | Freunden mailen Kommentare

02 April 2006

Goodbye Pelze



magazinXY ist ein neues Online-Fanzine, das durch aussergewöhnliches Design, originelle Texte und interessante Themen besticht. magazinXY erscheint viermal pro Jahr. Jede Ausgabe hat ein Schwerpunktthema.

Was uns besonders freut: In der ersten Ausgabe zum Thema “Good Bye” findet sich unter der Überschrift “Good Bye Pelze” ein Riesen-Artikel zu unserer Kampagne gegen Pelz bei Peek und Cloppenburg.

Unser Tip: Erstausgabe lesen, Gratis-Abo bestellen und sich auf die nächsten Ausgaben freuen.

Das Team von "Der Hahn ist tot e.V." ist jedenfalls überzeugt: wenn Qualität sich durchsetzt, dann wird magazin XY bald als Print-Version an jedem Kiosk liegen.

www.magazinxy.de

Eintrag von Martin | 23:39 | Freunden mailen Kommentare

17 März 2006

Peek & Cloppenburg sucht neue Mitarbeiter

... denn aus den alten haben sie Mäntel gemacht:



Peek & Cloppenburg ist am 30. und 31.03. Partner des Acces First "retail@work" Recruiting-Workshop in Frankfurt-Rodgay

Termin:

Mehr Infos

Eintrag von Martin | 13:16 | Freunden mailen Kommentare

07 März 2006

Google-Ads sind rausgeflogen!

Die Idee war, dass durch die Google-Anzeigen ein paar Euros auf unser leeres Vereinskonto kommen.

Aber heute haben die Pelz-Anzeigen in unserem schönen Weblog geschaltet. Das war's dann. Tschüß Google-Ads.

Eintrag von Martin | 15:18 | Freunden mailen Kommentare

23 Februar 2006

Nina Hagen entschuldigt sich öffentlich!

Die Mother of Punk distanziert sich von Zusammenarbeit mit Peek & Cloppenburg


Nina Hagen unterstützt die Tierrechtsorganisation “Der Hahn ist tot e.V.” bei der Kampagne gegen Pelz bei Peek & Cloppenburg.
„Falls diese Firma nicht vom Pelzverkauf ablassen kann, möchte ich mich bei allen Menschen entschuldigen, dass ich mit dieser Firma einmal zusammengearbeitet habe“ - so Nina Hagen, die vor einigen Jahren für eine Fotostrecke von Peek & Cloppenburg posierte.


Das komplette Statement ist auf der Vereinshomepage www.derhahnisttot.org nachzulesen und darf mit Angabe der Quelle weiterverbreitet werden.


Weitere Information bei:


Martin van de Loo, Tel.: 02 21 - 45 08 00 2 (Mobil: 0172-2577800, Email: martin@derHahnisttot.org


Der Hahn ist tot e.V.

Melchiorstr. 23-27

50670 Köln

02 21 - 45 08 00 2


derHahnisttot.org

Nina Hagen ( www.ninahagen.com) verfasst und schreibt folgende blogs :

http://openletter.beeplog.com

http://worldpeace.beeplog.com

http://ninahagen.beeplog.de

Eintrag von Martin | 21:48 | Freunden mailen Kommentare

15 Februar 2006

Der Hahn ist tot e.V.-Banner

Guten Abend,

kennt Ihr eigentlich schon unsere Protestbanner?




Der Quellcode liegt unter: http://www.derhahnisttot.org/pc.htm
(ganz runterscrollen)

Wenn Ihr also eine Homepage habt ... :-)

Vielen Dank,
Martin

Eintrag von Martin | 23:23 | Freunden mailen Kommentare

Linktip

Wer sich umfassend über Pelz informieren will, ist hier gut aufgehoben.
Viele Grüße,
Martin

Eintrag von Martin | 20:11 | Freunden mailen Kommentare

13 Februar 2006

Jetzt T-Shirt abstauben!

Jeder monatliche Spender kriegt als Dankeschön jetzt ein T-Shirt:



Eintrag von Martin | 21:27 | Freunden mailen Kommentare

12 Februar 2006

Protest-Mal-Aktion gegen Pelz bei Peek&Cloppenburg

Malen gegen Qualen!

In unserem neuen Gästebuch, denn es ist ein Protestebuch.

Klicke einfach unten den Link an und male Peek & Cloppenburg Deinen persönlichen Protest.

Wenn Du sicher gehen willst, dass Peek & Cloppenburg Deinen Protest auch liest, mache einen Screenshot von Deinem Protestebucheintrag (Taste "Druck"), öffne eine E-Mail an dialog@peekundcloppenburg.de und drücke im E-Mail-Fenster die Tasten "Strg"+"V" gleichzeitig. Der Screenshot erschient jetzt in Deiner E-Mail. Jetzt noch abschicken und fertig ist der Protest.

Derjenige mit dem kreativsten Eintrag gewinnt ein "Der Hahn ist tot"-T-Shirt.

Link zum Grafikgaestebuch: Hier klicken

Eintrag von Martin | 20:03 | Freunden mailen Kommentare

Aktion: Wer macht den besten Slogan gegen Pelz bei P&C mit Sloganizer.de?


... es geht weiter mit unserer Kampagne, nachdem ich die letzten zwei Wochen wenig Zeit hatte (>Klausurphase). Heute habe ich sloganizer.de wiederentdeckt und starte direkt mal einen Contest:

"Wer macht den besten Slogan gegen Pelz bei P&C"-Contest
Wie es funktionert:

1. Auf Sloganizer.de in die Sloganmaschine Worte eingeben, die zu Pelzverkauf bei Peek & Cloppenburg passen.
2. Ergebnis entweder abtippen und in diesem Post als Kommentar veröffentlichen - oder wer es chic haben will: Screenshot machen, mir zumailen (martin@derhahnisttot.org) und ich veröffentliche das dann hier.

Ich fang mal an:

Meine Sloganizer-Slogans sind:



Und jetzt Du! www.sloganizer.de

Eintrag von Martin | 19:34 | Freunden mailen Kommentare

21 Januar 2006

Wie Ihr unsere Kampagne gegen Pelz bei P&C unterstützen könnt

Hi,

viele fragen uns, wie Sie denn die Kampagne gegen Pelz bei P&C unterstützen können:

1. Nix bei P&C kaufen
2. bitte in allen Foren und Weblogs auf unsere Homepage aufmerksam machen - oder noch besser direkt hierhin verlinken.
Wenn Ihr eine Homepage habt, dann packt bitte einen unserer Banner auf Eure Startseite.

Je mehr von unserer Kampagne erfahren, desto mehr entscheiden sich, P&C zu boykottieren. Und je mehr das Unternehmen boykottieren, desto stärker wird der Druck auf P&C, aus dem Pelzverkauf auszusteigen.

3. bitte tragt Euch in unseren Newsletter ein. In dne nächsten Wochen werden viele weitere Aktionen folgen, bei denen wir Eure Hilfe brauchen und von denen Du über unseren Newsletter erfährst.

Vielen Dank,
Martin

Eintrag von Martin | 16:47 | Freunden mailen Kommentare

05 Januar 2006

Pelzfreie Mode bei "Mother of Punk"

Nina Hagen verwendet in Ihrer Kollektion bewusst KEINEN Pelz (und kein Leder):


motherpunk.com

Eintrag von Martin | 01:31 | Freunden mailen Kommentare

Verkauft Peek & Cloppenburg Hundepelze (Teil 2)?

bezogen auf diesen Eintrag

Diese Antwortmail ging heute an die Public-Relations-Abteilung der Peek & Cloppenburg KG Düsseldorf raus:

Sehr geehrte Frau xxx,

den Eintrag in unserem Weblog habe ich wie von Ihnen gefordert fristgerecht geändert - nirgendwo behaupten wir mehr, dass Sie Hundepelz verkaufen. Gerne verlinke ich auch zu Ihrer Pressemitteilung, wenn Sie sie irgendwo online gestellt haben - damit beide Seiten die Möglichkeit haben, ihre Position darzulegen.

Allerdings werde ich den Link zu Ihrer Pressemitteilung dann mit den Hinweisen versehen
- dass Sie - nach Aussagen von PeTA - mittlerweile eingestehen mussten, dass PeTA Ihnen sehr wohl die Analyseergebnisse hat zukommenlassen und Ihre Pressemitteilung in diesem Punkt vermutlich unwahr ist
- dass Sie in Ihrer Pressemitteilung keine Angabe darüber machen, wieviele Jacken Sie untersucht haben
- dass Sie trotz Ihrer Analysergebnisse nach wie vor nicht entkräften konnten, dass die von PeTA untersuchte, in einer Münchner Peek & Cloppenburg-Filiale gekaufte Jacke Hundefell beinhaltete.

Eine Frage noch: Was ist unwahr an der Behauptung, dass bei Peek & Cloppenburg Hundepelz verkauft wird - selbst wenn diese von PeTA untersuchte, bei P&C in München gekaufte Jacke die einzige mit Hundefell gewesen sein sollte (wovon ich nicht ausgehe)?

Diese Antwortmail an Sie habe ich aus Gründen der Transparenz auch in unser Weblog gestellt und unsere Newsletter-Empfänger darauf hingewiesen. Ich hoffe, das ist in Ihrem Sinne.

Mit freundlichen Grüßen,
Martin van de Loo
Der Hahn ist tot e.V.

Eintrag von Martin | 00:41 | Freunden mailen Kommentare

04 Januar 2006

Erstes Fanforum in Luxemburg online

... nette Menschen in Luxembourg haben ein Fanforum für "Der Hahn ist tot" eingerichtet.

Bitte mal hier schauen + mitmachen.

Bitte auch den Rest der Seite mal anschauen :-)

Liebe Grüße,
Martin

Eintrag von Martin | 20:31 | Freunden mailen Kommentare

03 Januar 2006

Der Donatella Versace is a fuck against you Fashiondesigner Name Generator

bitte hier klicken

Eintrag von Martin | 14:02 | Freunden mailen Kommentare

02 Januar 2006

Cartoon-Attacke gegen Pelz bei Peek & Cloppenburg

Die Tierrechtsorganisation "Der Hahn ist tot e.V." startet heute ihre Kampagne gegen Pelz bei Peek & Cloppenburg.

Zum Kampagnenauftakt wird auf der Homepage www.derHahnisttot.org ein Webcartoon zum Runterladen angeboten: Weil der eine Hahn dem anderen den Morgen wegkräht, wirft dieser ihm eine Schlagfalle an den Hals. Hintergrund: auch für Peek & Cloppenburg sterben viele Pelztiere in Schlagfallen.

Weitere Aktionen gegen Pelz bei Peek & Cloppenburg folgen.

"Der Hahn ist tot e.V." hat seinen Sitz in Köln und ist vom Finanzamt Köln-Mitte als vorläufig gemeinnützig anerkannt.

Bei Rückfragen: Martin van de Loo, Geschäftsführer “Der Hahn ist tot e.V.”, 0172-2577800

Credits:
Cartoon-Animation: Dejan Rakas, Dominik Spitol und Miriam Tschubel
Musik: Guido Karthaus, Bernd Schneider

Hintergrundinformationen zur Kampagne

derHahnisttot.org

Eintrag von Martin | 02:38 | Freunden mailen Kommentare

Verkauft Peek & Cloppenburg Hundepelze?

Was PeTA e.V. sagt: www.peta.de

Eintrag von Martin | 02:25 | Freunden mailen Kommentare